15.02.2017

Schneller mit dem Regiobus

Umweltfreundlich und schnell unterwegs: Zurzeit sorgen neun Regiobuslinien für attraktive Verbindungen zwischen Mittelzentren, Flughäfen und dem SPNV. Jetzt sollen auch die Unterzentren des Landes eine moderne Nahverkehrsanbindung erhalten. Das Förderprogramm „Regiobuslinien“ wird dafür erweitert.

Bildquelle: Deutsche Bahn AG

Umweltfreundliche Mobilität braucht leistungsstarke öffentliche Verkehrsnetze. Deshalb hat das Land Baden-Württemberg den Aufbau eines landesweiten Netzes mit schnellen Regiobuslinien initiiert, das seit Dezember 2015 zuverlässige Direktverbindungen zwischen den Mittelzentren in den ländlichen Regionen schafft. Jetzt wird das Förderprogramm Regiobuslinien erweitert und dauerhaft mit bis zu 10 Millionen Euro pro Jahr ausgestattet. Das schnelle Busliniennetz soll künftig auch die Unterzentren des Landes einbinden. „Damit kommen wir dem erklärten Ziel eines flächendeckenden Nahverkehrsangebotes im Stundentakt mit Bahn, Bus und Anrufsammeltaxi in Baden-Württemberg wieder einen Schritt näher“, erklärte dazu Verkehrsminister Winfried Hermann.

Direktverbindung im Stundentakt
Zurzeit sorgen neun Regiobuslinien für schnelle Direktverbindungen zwischen den Mittelzentren sowie für zuverlässige Anbindungen an die Schiene oder die Flughäfen des Landes. Sie verkehren zwischen Bad Krozingen und Breisach, Schiltach, Schramberg und Rottweil, Sigmaringen, Pfullendorf und Überlingen, Calw und Weil der Stadt, Reutlingen und Stuttgart-Flughafen, Kirchheim/Teck und Stuttgart-Flughafen,  Leonberg und Stuttgart-Flughafen sowie von Künzelsau nach Waldenburg-Bahnhof und von Künzelsau nach Bad Mergentheim.

Fahrkomfort plus freies WLAN
Dabei bedienen die Regiobusse ihre Linien mindestens im Stundentakt. Die Betriebszeiten orientieren sich an denen des Schienenpersonennahverkehrs, so dass Anbindungen an den jeweils ersten und letzten Zug bestehen. Fahrgäste profitieren aber nicht nur von einem gut verdichteten Fahrtenangebot, sondern darüber hinaus auch von einem hohen Fahrzeugkomfort: Die Regiobusse sind klimatisiert, verfügen in der Regel über eine Mehrzweckfläche für die Beförderung von Rollstühlen, Kinderwagen und Fahrrädern und ermöglichen Fahrgästen einen kostenlosen WLAN-Zugang.

Alle Informationen zum Förderprogramm „Regiobuslinien“ finden sich auf der Website des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg.