11.09.2017

Die Maler des Schwarzwalds

Die Malerei im Schwarzwald ist Thema im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach am Sonntag, den 17. September. Der bekannte Kunsthistoriker Dr. Tillmann von Stockhausen gibt im Rahmen der Heuboden-Akademie Einblick in die Entwicklung dieses Kunstgenres.

Bildquelle: Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Dr. Tillmann von Stockhausen, Direktor des Augustinermuseums in Freiburg, ist um 11 Uhr mit seinem Vortrag „Die Maler des Schwarzwalds“ zu Gast. Die Entstehung der Schwarzwaldmalerei hat ihren Ausgangspunkt in der Faszination für die Landschaft und ihre Menschen. Beim langjährigen Entdeckungsprozess, was den Schwarzwald ausmacht, spielten die malenden Künstler eine große Rolle und ihre Werke prägen das Bild vom Schwarzwald bis heute. Von Stockhausen gibt einen spannenden Überblick über die Entwicklung der Malerei im Schwarzwald sowie die Ausprägung der verschiedenen Stile und Schulen.  

Im Anschluss an den Vortrag haben die Besucher die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Künstler Albi Maier aus Titisee-Neustadt dessen Ausstellung im Hermann-Schilli-Haus zu besichtigen. Ein offener Gesprächskreis lädt Interessierte zum Austausch über die Schwarzwaldmalerei ein.

Ergänzend zum Tagesthema können die kleinen Museumsgäste selbst künstlerisch tätig werden. Bei der Offenen Werkstatt für Familien von 11 bis 16 Uhr dürfen sich die Kinder in der Schwarzwälder Tradition der Hinterglasmalerei versuchen und ihre eigenen bunten Kunstwerke erschaffen.

Quelle: PM Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof