11.07.2017

Jazz, Country und Mundart unter freiem Himmel: „Klingender Turmberg“ am Sonntag, 16. Juli 2017

Musikliebhaber können sich auch in diesem Jahr wieder auf ein ganz besonderes Musik-Erlebnis unter freiem Himmel freuen.

Bildquelle: VBK

Denn am kommenden Sonntag, 16. Juli, laden die Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) und das SWR Studio Karlsruhe zusammen mit dem Polizeimusikkorps Karlsruhe wieder zum „Klingenden Turmberg“ ein.
Bei der Open-Air-Veranstaltung präsentiert Deutschlands größtes Polizeiorchester von 11 bis 13 Uhr bei freiem Eintritt ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Nach dem Motto „die Mischung macht’s“ sind mehrere Musikrichtungen beim „Klingenden Turmberg“ vertreten. Hierzu zählen unter anderem Bigband-Sound, Jazz-Klänge, Country und traditionelle Marsch-Musik.

Für musikalische Vielfalt sorgen beim gemeinsamen Auftritt mit dem Polizeimusikkorps auch die beiden Sängerinnen Claudia Pontes und Susanne Kunzweiler. Sie haben bekannte Schlager von Connie Francis oder Musicalmelodien aus „Evita“ mit im Repertoire. Auch der Sänger Toni Bergsch, der im vergan-genen Jahr rockige Erinnerungen an Elvis weckte, ist am Sonntag wieder mit von der Partie. Er wird in diesem Jahr im Stile von Tom Jones das Publikum erfreuen.

In bewährtem Wechsel werden die Musiker mit den badischen Mundartautoren Else Gorenflo aus Stu-tensee-Friedrichstal  und Hermann Dischinger aus Östringen agieren. SWR4-Moderator Jürgen Essig führt wie bereits in den vergangenen Jahren durch das Programm, das im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Vier Vergnügen mit SWR4 – Gutsele und Musik“ läuft. Für das leibliche Wohl der Besucher sorgen die Freiwillige Feuerwehr 1846 Durlach und ein mobiler Kaffee-stand. Die Open-Air-Veranstaltung findet nur bei trockenem Wetter statt.  

Tipp zur Anreise: Wer schon auf dem Weg zur Veranstaltung die schöne Aussicht genießen will, sollte die Möglichkeit nutzen mit der Turmbergbahn auf den Durlacher Hausberg fahren. Die Talstation ist nur wenige Gehminuten von der Haltestelle Turmberg entfernt, an der die Tram-Linie 1 ankommt.  

Quelle: PM Verkehrsbetriebe Karlsruhe