07.09.2017

Unterm Apfelbaum

Apfeltage (09. und 10. September) im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof

Bildquelle: Schwarzwälder Fleichlichtmuseum Vogtsbauernhof

Herbstzeit ist auch im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach Erntezeit, am Samstag, den 9. September, beginnen die Apfeltage. Beim Mosten und bei einem vielseitigen Thementag erfahren die Besucher allerhand Wissenswertes über das gesunde Obst.

Mit dem traditionellen Mosten beginnen die Apfeltage am 9. September. Von 11 bis 17 Uhr können die Besucher bei der Herstellung von Süßmost in der Trotte zusehen und den frisch gepressten Saft probieren. Obsterzeuger aus Fischerbach bereiten frische Apfelwaffeln mit Nüssen dazu.

Sonntag, der 10. September, hält mit dem Thementag „Unterm Apfelbaum“ Aktionen und Informationen rund um den Apfel bereit.
Der Tag beginnt mit der Heuboden-Akademie „Bio-Bauern heute“. Kulturwissenschaftlerin Dr. Sabine Dietzig-Schicht gibt um 11 Uhr Einblick in die heutige Schwarzwälder Landwirtschaft zwischen Tradition und Moderne.
Welche Bedeutung der Apfel in Erzählungen und Märchen haben kann, erfahren die kleinen Museumsgäste zwischen 15 und 17 Uhr. Die Wolfacherin Ellen Zirn kennt viele spannende Geschichten, in denen die wundersame Frucht eine Rolle spielt.
Am letzten Tag des Sommerferienprogramms stehen Apfelküchle auf dem Plan. Von 11 bis 16 Uhr können die Kinder selbst Apfelküchle backen und die kleinen Leckereien natürlich auch gleich verzehren.
Am Marktstand des Obstbaus Herp aus Ortenberg gibt es von 11 bis 17 Uhr Informationen zu regionalen Apfelsorten und deren Verwendung. Die Geschmacksunterschiede der verschiedenen Sorten können auch anhand kleiner Kostproben verglichen werden.
Auch der „Saftladen“ aus Nordrach ist von 11 bis 17 Uhr zu Gast und bietet verschiedene Säfte aus eigener Produktion an.
Von 12 Uhr bis 16 Uhr bieten die Landfrauen aus Gutach verschiedenste Apfelkuchen an, gebacken nach traditionellen Rezepten.

Ein letztes Mal für die Saison 2017 sind zwischen 13 Uhr und 15.30 Uhr zwei Bollenhutmädchen in Gutacher Tracht auf dem Museumsgelände unterwegs.

Quelle: PM Vogtsbauernhof